Gesundes Fahrrad fahren mit SNAIX braining

SNAIX NeuroBikeDas Fahrradfahren im Grunde gesund sein soll ist weithin bekannt, aber geht es auch noch gesünder als dies? Ich habe vor kurzem das SNAIX Neurobike kennenlernen dürfen und davon möchte ich jetzt berichten. Es wird dem SNAIX Neurobike nachgesagt, das es vitaler und sogar „schlauer“ macht. Wobei das schlauer werden eher als Gehirntraining angesehen werden darf. Man nennt es auch SNAIX Gesundheitsfahrrad. Aber erstmal der Reihe nach :-)

Der mit den Hintern lenkt.

Das SNAIX hat keine typische Vorderradlenkung, sondern ein sogenannten Knicklenker. Es wird somit nicht mit den Händen bzw Armen gelenkt, sondern ausschließlich mit der Körperverlagerung im „Popo“. Bedingt durch die dreidimensionale Fahrweise werden Muskel.- und Nervengruppen angesprochen und trainiert. Wer das SNAIX Neurobike das erstemal sieht könnte meinen es wäre ein neues Trendsportgerät, was nicht wirklich stimmt auch wenn man damit viel Spass haben kann wenn man erstmal gelernt hat damit „flüssig“ zu fahren. Aufsetzen und losfahren ist nicht so einfach, der Körper muss sich erst an die Bewegungsabläufe gewöhnen. Ich für meinen Teil hatte in der ersten Zeit Muskelkater an Stellen wo ich dachte da wären keine Muskeln.





Aufstieg in die erste Liga

Laut Bericht auf der Webseite von SNAIX braining hatte 2001 die Mannschaft von Hannover 96 dieses Bike in Ihrem Trainingsplan integriert und ist dann von der zweiten in die erste Fussballbundesliga aufgestiegen. Generell kann ich  sagen das es wohl für Hochleistungssportler die in allen Bereichen, also körperlich und geistig, sehr fit sein müssen um in der Elite mithalten zu können, empfehlenswert ist. Beim fahren mit dem SNAIX wird beides sehr gut trainiert und passt daher hier optimal dazu. Das dass Bike dann aber auch zu therapeutischen Zwecken genutzt werden kann liegt auf der Hand, es kommt hierbei nur darauf an was therapiert werden soll. So wird zum Beispiel empfohlen bei schwächelnder Beckenbodenmuskulatur, Adipositas, ADHS, Legasthenie, Dyskalkulie oder einfach nur zur Steigerung der mentalen Fitness regelmäßig mit dem SNAIX zu radeln.

Koordination ist beim Snaix alles

Da das SNAIX Neurobike dem menschlichen Kreuzgang simuliert ist es anfangs nicht ganz so einfach damit zu fahren. Bedingt durch den Knick inmitten des Fahrrades durch ein Gelenk muss man mit allen Körperpartien fahren und lenken. Gelenkt wird hierbei ausschließlich mit dem Hinterteil. Das dass vom Kopf her erst einmal trainiert werden muss ist wohl jedem klar, und so wird dann auch das Gehirn mittrainiert. Aber schlauer wird man dadurch nicht wirklich, eher werden neuen Bewegungsabläufe trainiert und damit dann auch die Reaktionszeiten. Brainstorming beim radeln :-)

Der Kick mit dem Knick

Zwischen Vorderrad und Hinterrad befindet sich ein bewegliches Gelenk was beim Fahren ständig in Drehung ist und die Fahrbewegungen ausgleicht. Will man nach rechts oder links fahren verlagert man einfach sein Hinterteil in die entsprechende Richtung so das dass Gelenk mehr als sonst einknickt. Das Bike fährt dann in die entsprechende Richtung. Geübte Fahrradfahrer können sogar leichter freihändig fahren als bei einem herkömmlichen Rad. Da das Bike nicht wirklich für den öffentlichen Strassenverkehr ausgelegt ist, fehlen daher auch die Anbauteile (Beleuchtung, Klingel, Rückstrahler usw) nach Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Das SNAIX kostet etwa 1850€ direkt vom Hersteller, wo es dann händisch hergestellt wird.

Diesen Artikel als PDF herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de